Yongnuo yn-568 ex

Yougnuo Yn568ex

Meinen neuen Yongnuo YN-568ex habe ich nun schon ein paar Wochen testen können. Der Hersteller verspricht iTTL so wie eine HSS Funktion. Damit sollten sich Sync-Zeiten bis zu 1/8000s realisieren lassen. Der Blitz entspricht etwa dem Nikon SB900. Wobei man beim Yongnuo ein paar leichte Abstriche machen muss, mit denen ich aber gut leben kann.

Ausstattung

  • Leitzahl: 58 (ISO 100, 105mm)
  • Neigungswinkel: -7- ca. 90 Grad
  • Drehwinkel: 180 Grad
  • Stromversorgung: 4x AA-Batterien (Mignon-Zellen) (Alkali & Ni-MH)
  • Externe Stromversorgung: Nicht möglich
  • Sync Buchse: 2.5mm Klinke
  • Wiederaufladezeit: ca. 3 sek.
  • Zündspannung: 6V
  • Farbtemperatur: 5600 Kelvin
  • Blitzdauer: 1/200 – 1/20000 sek.
  • Blitzintensität: 1/1 – 1/128
  • Zoom: auto, 24, 28, 35, 50, 70, 80, 105mm
  • Gewicht: 350g (ohne Batterien)

Bedienung

Eine Bedienungsanleitung wird leider nur in Englisch geliefert. Oder kann alternativ auf der Seite von Yougnuo heruntergeladen werden. Der Blitz kommt mit einer Tasche und einem Standfuß.

Yongnuo YN-568EX iTTL hinten mit Reflektorkarte
Yongnuo YN-568EX iTTL vorn mit Reflektorkarte

Im Bedienfeld sind von oben links nach oben rechts die Taster für die Displayhintergrund Beleuchtung/Akustisches Signal, der Mode Taster (iTTL, Multi, Manuell), weiter der Kanal/Gruppen Taster, so wie der Zoom/CLS/AWL Taster angeordnet. Unten links die rote Pilot Anzeige zeigt die Bereitschaft an. In der Mitte unten die Kontrollwippe und rechts davon der An/Aus Taster.

Yongnuo YN-568EX bedienfeld

Im manuellen Modus wird der Blitz einfach über die Wippe gesteuert. Die horizontalen Wipptaster steuern ganze Blendenstufen, die Vertikalen 1/3 Blendenstufen für die Feineinstellung. Der Zoomtaster fährt den Reflektor durch mehrmaliges betätigen in die jeweilige Stellung. Der Blitz beherrscht das Nikon AWL, nur als Slave. Als Master kann der Blitz mit Nikon Kameras z.Z. nicht eingesetzt werden. Die AWL Funktion erspart die Funksender beim entfesselnden Blitzen. Im Netz gibt es Hinweise das AWL an der D800 nicht funktioniert, was ich nicht bestätigen kann und auf Bedienfehler tippe. Der Blitz muss sich im iTTL Mode befinden. dann die Zoom Taste für etwa 2sec drücken. Nun sollte er auch korrekt an der D800 arbeiten.

Die verschiedenen Modi schaltet man mit wiederholten drücken des Modetasters durch. Der iTTL Mode ist, so zusagen, der Automatik Modus. Dabei werden die Werte der Kamera (Licht, Entfernung, Blende, Verschlußzeit) an den Blitz übermittelt.

Eine weitere nützliche Funktion ist der Multi Mode. Der Multi Mode ist ein Stroboskopblitz der nützlich ist schnelle Bewegungen in Einzelbilder auf einen Foto festzuhalten. Vorteilhaft ist eine dunkle Umgebung um eine möglichst lange Belichtung zu realisieren. Während der gesamten Belichtung gibt der Blitz eine schnelle folge von Blitzen ab um die Bewegung mehrfach einzufrieren.

Batteriefachdeckel

Im Netz sind viele Berichte von ausgebrochenen Batteriefachdeckel zu lesen. Das Problem wurde mittlerweile gelöst. Der Deckel wurde jetzt zusätzlich verstärkt.

Yougnuo Yn568ex Batterie Deckel
Yongnuo YN-568EX iTTL hinten Display Bedienfeld Standfuss

Praxis

Die iTTL Funktion konnte ich mit dem SB900 vergleichen, sie funktioniert bei direkten Blitzen auf der Kamera sehr gut. Beim indirekten Blitzen kann es sein das eine halbe Blende unterbelichtet wird, gehäuft tritt es bei Brennweiten über 50mm auf. Abhilfe schafft man, indem man über den Belichtungsmesswertspeicher einen Messblitz vorausschickt, oder einfach die Blitzkorrektur um etwa eine halbe Blende erhöht. Das Phänomen konnte ich nur mit Blitz auf der Kamera beobachten, in Verbindung mit den YN-622N Funkauslösern wurde stets korrekt belichtet.

Da ich den Blitz fast nur in einer Softbox oder mit einem Reflektorschirm verwende fiel es mir erst nicht auf, bis ich im Netz über einen hellen Streifen in der Ausleuchtung las. Es stimmt, leider produziert auch mein Blitz sobald die Reflektorstellung in den Telebereich gestellt wird einen hellen Streifen, der besonders in Verbindung mit einem Weitwinkel-Objektiv zur Geltung kommt.

Zudem hat der Blitz ein AF Hilfslicht. Es projiziert eine rotes Gitter auf das Motiv, was bei wenig Licht sehr hilfreich ist. Leider habe ich bei meinen beiden Kameras dann einen Frontfokus. Man kann es aber abschalten indem man den Beleuchtungstaster und den Modetaster gleichzeitig drückt. Jetzt befindet man sich im Systemmenü dort in 02 den AF mit dem Wippkreuz  einfach auf — stellen.

Der Blitz spielt aber seine iTTL-Vorteile erst so richtig in Verbindung mit dem YN-622n und mit der YN-622n-TX Steuereinheit voll aus. Ich konnte mit den Funkauslösern keine gravierenden Abweichungen der Belichtung sehen. Selbst in Sobos oder Schirmen nicht. HSS funktioniert absolut zuverlässig. Wenn es mal schnell gehen soll ist die TTL Steuerung sehr nützlich. Zudem hat man immer noch den vollen manuellen Modus.

Noch nicht perfekt

Der Yongnuo kommt von der Blitzleistung nicht ganz an den Nikon heran. Zudem leuchtet der Nikon gleichmäßiger aus. Was aber angesichts des Preises für einen Yongnuo zu verschmerzen ist. Im praktischen Fotografieralltag ist es mir noch nicht negativ aufgefallen.

Der Blitz besitzt keine Standard Sync Buchse. Man hat ihm eine 2.5mm Klinken Buchse spendiert. Wer wie ich meine alten Pocket Wizard verwenden möchte muss sich noch zusätzlich ein Kabel  3.5mm –/– 2.5mm Klinke besorgen. Ein Stereo A/V Kabel 2,5mm 3,5mm Klinke funktioniert wunderbar. Eine Beschreibung konnte ich nirgends finden und habe es auf gut Glück versucht. Ein 3.5 — 2.5mm Mono konnte ich im Netz nicht finden, kann daher auch nicht sagen ob es funktioniert. Bei längeren Shootings müssen ein paar Eneloops mehr eingepackt werden, leider hat man auch auf einen Anschluss für die externe Stromversorgung verzichtet. Die Nikon Version kann zwar das Nikon AWL. Aber nur als Slave und nicht als Master.

Fazit

Wer einen günstigen Blitz mit iTTL Steuerung für Nikon Kameras sucht kann hier ein Schnäppchen machen. Ich bin so weit mit dem Blitz zufrieden, ich denke gerade zum entfesselnden Blitzen muss es nicht unbedingt das Original sein. Da ich Ihn erst ein paar Monate habe, kann ich natürlich noch keine Langzeiterfahrung bieten. Mal sehen wie er sich zukünftig im harten Alltag bewährt.

Thomas

Mein Name ist Thomas – Fotografie war, neben Surfen, in meinem Leben schon immer Bestandteil. Häufig verbinde ich die Fotografie mit dem Surfsport.

View All Posts

Author-Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Gastartikel

Schreibe als Gast einen eigenen Artikel

Als Gast eigene Artikel oder Bilder veröffentlichen und die Seite mitgestalten.

Teilen Sie das mit einem Freund