Makro – Mikrofotografie die Objektive

Rodenstock Rodagon

Die Objektive.

In der Makrofotografie werden häufig die herkömmlichen Makroobjektive , wie zum Beispiel das Nikon AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR, oder eins der vielen weiteren Linsen verwendet. Die meisten Makroobjektive haben eine hervorragende Abbildungsleistung, einen Autofokus und oft noch einen Bildstabi. Zudem lassen sie sich auch im ganz normalen Fotografiealltag einsetzen.

Ich möchte ein paar weitere Objektive vorstellen, die hervorragend zur Makro/Microfotografie geeignet sind und auf ihre Besonderheiten eingehen.

Rodenstock Rodagon

Vergrößerungsobjektive.

Vergößerungobjektive stammen aus der Dunkelkammer. Sie wurden zum belichten von Negativen auf Fotopapier eingesetzt. Sie besitzen meist eine herausragende Abbildungsleistung und Auflösungsvermögen. Gebrauchte aus den 70ern gibt es ab 30Euro, es sind häufig einfache 3Linser. 6Linser in APO Qualität gibt es gebraucht ab etwa 300 - 400 Euro je nach Zustand. Die Objektive selbst gehen eigentlich nicht kaputt und halten ewig. Einzig die Blende ist mechanisch und sollte leichtgängig laufen. Weitere Elektronik, Fokus gibt es nicht. Oft sind die alten Schätzchen auf Jahre im Keller verschwunden und ungünstig gelagert. Achtet darauf das die Linsen klar und ohne Flecken sind. Kleine Flecken können auf Glaspilz (Schimmel) hinweisen.

umkerring retroadapter
Adapter m M36 Nikon F

Vergößerungobjektive sind für plane Flächen gerechnet und haben am Balgen zu Beispiel, eine extrem geringe Schärfentiefe. Daher ist Fokusstacking unumgänglich. Da sie keinen Fokus besitzen ist die einzige Möglichkeit zum fokussieren der Abstand zum Motiv.

Die Objektive haben in der Regel einen Schraubanschluß M36 oder M42. Um sie an eine Nikon F zu adaptieren wird ein entsprechender Adapter benötigt.

Mikroskopobjektive

Vorweg ist zu sagen, es eignen sich nicht alle Mikroskopobjektive als Makroobjektiv. Die Auswahl ist unüberschaubar, es gibt erheblich mehr Mikroskopobjektive als Fotoobjektive. Alleine Nikon hat hunderte verschiedene gebaut. Viele sind nur noch gebraucht erhältlich, da sie in den 70 - 80er hergestellt wurden.  Für die Makrofotografie sollten das Objektiv gegen "endlich" gerechnet sein, plankorrigiert und über einen großen Arbeitsabstand verfügen. Zudem sollte es vollkommen CA korrigiert sein.  Daher nur ein paar die immer wieder in den einschlägigen Foren empfohlen werden.

  • Viele Nikon MPlan
  • Zeiss Semiplan
  • Zeiss Luminar

Es funktionieren natürlich auch gegen unendlich gerechnete Objektive. Sie brauchen allerdings eine Sammellinse. Oft geht ein 200mm Teleobjektiv als Sammellinse.

Nikon MPlan 10x/0.25 210/0 am Balgengerät

mikroskopbeschriftung
Nikon M Plan balgen abstände
Nikon M Plan
Adapter Konus RMS

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Arbeitsabstand. Das was wir bei herkömmlichen Fotoobjektiven als Naheinstellgrenze kennen. Bei Mikroskopobjektiven kann man sagen, je größer die Maßstabzahl, je geringer der Arbeitsabstand. Was ein nicht unwesentlicher Faktor bei der Beleuchtung ist. Long Distance Objektive sind speziell mit einem großen Arbeitsabstand gerechnet und an der Beschriftung LD zu erkennen.

Long Distance Objektive (LD)

Einige LD Zeiss Objektive sind hervorragend geeignet. Wer das nötige Kleingeld hat, kann aber auch zu Mitutoyo Linsen greifen.

Vollformatkamera

Fast alle Mikroskoplinsen vignettieren an Vollformatkameras. Das ist nicht weiter schlimm und in der EBV mit einem Klick erledigt. Trotzdem möchte ich auf die Zeiss Luminare hinweisen. Sie sind für große Formate gerechnet, bis hin zu 6x6 und größer.

Thomas

Mein Name ist Thomas - Fotografie war, neben Surfen, in meinem Leben schon immer Bestandteil. Häufig verbinde ich die Fotografie mit dem Surfsport.

View All Posts

Author-Kontakt

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Newsletter

Den Newsletter abonnieren!

Bitte gib Deinen Namen ein.
Bitte gib eine valide E-Mail Adresse an.
Etwas ist schief gegangen. Bitte prüfe Deine eingaben und versuche es erneut.

Gastartikel

Schreibe als Gast einen eigenen Artikel

Als Gast eigene Artikel oder Bilder veröffentlichen und die Seite mitgestalten.